NORIS Mitarbeiter feiern 40-jähriges Jubiläum ihrer Kollegen

 

Vor 40 Jahren, am 1. September 1977 begannen Frau Christine P., Herr Hans P. und Herr Jürgen V. Ihre Ausbildung bei NORIS (damals noch NORIS Tachometerwerk). Christine P. als Feinmechanikerin, Hans P. als Einzelhandelskaufmann und Herr Jürgen V. als technischer Zeichner. Das Nürnberger Traditionsunternehmen war damals von einem Wandel geprägt: von einem Unternehmen, das mechanische Sensoren und Überwachungssysteme für deutsche Motorenhersteller baute, zu einem Unternehmen, das elektronische Automatisierungssysteme entwickelte und zunehmend international agierte. „Damals kamen immer häufiger Anfragen auf Englisch und die Belegschaft musste Englisch lernen, um die Aufträge zu bearbeiten.“, erklärte Horst Schmidmer, der damalige Geschäftsführer, der persönlich in das Unternehmen kam, um das 40-jährige Dienstjubiläum mit den Angestellten zu feiern. Auf die Frage, wie man es so lange bei dem gleichen Arbeitgeber aushält, antwortete Jürgen V. mit einem Schmunzeln: „Weil mich diese Firma jung hält. Viele gratulierten mir zum vierzigsten Geburtstag. Alleine das war es wert, vierzig Jahre hier zu bleiben“.