Drehzahlsensoren

Berührungsloser Mehrkanal Drehzahlsensor, Hall Prinzip

FA54

Drehzahlsensoren FA54

  • Hochwertiges robustes Gehäuse: bis IP68 druckdicht
  • Hervorragende Vibrations- und Schockbeständigkeit
  • Hoher EMV Schutzgrad für widriges elektrisches Umfeld
  • Gerader oder seitlicher Kabelabgang; mit Schutzschlauch auf Anfrage
  • Bis zu vier Ausgangssignale, auf Wunsch als Variante mit einem Statussignal für Drehrichtungserkennung, auf Wunsch zwei galvanisch getrennte Ausgangssignale
  • Aufgrund seiner Bauart und seiner Zulassungen besonders geeignet für den Schiffbau

Beschreibung

Drehzahlsensoren der Baureihe FA54 sind kompakte und robuste Flanschsensoren und besitzen die gängigen Zulassungen für den Schiffbau. Sie eignen sich für die Abtastung ferromagnetischer Objekte, wie z. B. Zahnräder, Schraubenköpfe, Bohrungen, Durchbrüche, Nuten oder Impulsbänder.

Die verschiedenen Varianten dieser Baureihe ermöglichen Messungen mit bis zu zwei Messkanälen und bis zu vier Ausgangssignalen und erfassen Frequenzen von 0 bis 20 kHz. Dadurch eignen sie sich für die Stillstandserkennung und können durch phasenverschobene Ausgangssignale die Drehrichtung von Objekten erkennen. Verschiedene Sensorrohrlängen und Anschlussabgänge, auf Kundenwunsch auch maßgeschneiderte Lösungen, ermöglichen eine Adaptierung an fast jede Anwendung. Sprechen Sie mit unseren technischen Vertriebsmitarbeitern (sales@noris-group.com) und lassen Sie sich ein Angebot erstellen.

Typ

Messprinzip

Signalausgänge

Signalform

FAH54

Hall

Ein Rechtecksignal

FAHZ54

Hall

Zwei Rechtecksignale,
Q2 zu Q1 um 90° phasenverschoben

FAHS54

Hall

Zwei Rechtecksignale,
Q2 zu Q1 um 90° phasenverschoben,
ein Drehrichtungssignal

FAHD54

Hall

Zwei galvanisch getrennte Rechtecksignale,
Q2 zu Q1 um 90° phasenverschoben

FAHQ54

Hall

Zwei + Zwei invertierte Rechtecksignale,
Q1 zu Q2 und Q1_N zu Q2_N um 90° phasenverschoben

FAHY54

Hall

Zwei Rechtecksignale, Q1_N invertiert zu Q1

Technische Daten

Betriebsspannung UB

9 ... 32 VDC

Frequenzbereich

0 ... 20.000 Hz

Messkanäle

Abhängig vom Sensortyp (vgl. Beschreibung)

Ausgangssignale und Signalform

1 Rechtecksignal oder
2 Rechtecksignale oder
1 Rechtecksignal, 1 invertiertes Rechtecksignal oder
1 Rechtecksignal, 1 invertiertes Rechtecksignal2 Rechtecksignale, 1 Statussignal oder
2 Rechtecksignale, 2 invertierte Rechtecksignale

Abtastobjekt

Ferromagnetische Stoffe

Abstand Abtastobjekt

0,2 ... 3 mm; empfohlen: 1,0 ± 0,5 mm

Betriebstemperatur

-40 … +120 °C

Schutzart

Gehäuse: IP66/IP68
Anschluss: IP66/IP68

Bestellinformationen

Aufbau des Typenschlüssels

FA

H

Z

54-

11-

S

X

07-

M30-

S0

Beispiel: FAHZ54-11-SX07-M30-S0

Messprinzip

 

Messprinzip Ergänzung

 

Bauform und Material

 

Nennlänge L1 des Sensorrohrs

 

Anschlussabgang

 

Elektrischer Anschluss

 

Mantellänge

 

Modulausführung

 

Schirm / Zusatz

Typenschlüssel FAH[..]54

Messprinzip

H

Hall

Messprinzip Ergänzung

 

 

Ohne Kennzeichnung: 1 Ausgangssignal

Z

2 Ausgangssignale (Spannung), galvanisch verbunden

D

2 Ausgangssignale (Spannung), galvanisch getrennt

Y

2 Ausgangssignale (Strom), galvanisch verbunden, zweites Signal invertiert

S

2 Ausgangssignale (Spannung), galvanisch verbunden mit
Statusausgang (z. B. Drehrichtungserkennung)

Q

4 Ausgangssignale (Spannung), galvanisch verbunden

Bauform und Material

 

54-

Flansch, Sensorrohr aus Edelstahl

Nennlänge

 

11-

L1 = 29 mm

12-

L1 = 57 mm

13-

L1 = 32,2 mm

14-

L1 = 44,5 mm

15-

L1 = 34,5 mm

 

Weitere Längen auf Anfrage

Anschlussabgang

 

 

Ohne Kennzeichnung: gerader Anschlussabgang

S

Seitlicher Anschlussabgang

R

90° gewinkelter Anschlussabgang

Elektrischer
Anschluss

 

X

Standard Kabelende (ohne Schutzschlauch)

Mantellänge

 

05-

Mantellänge 2,0 m, halogenfrei

07-

Mantellänge 5,0 m, halogenfrei

08-

Mantellänge 7,5 m, halogenfrei

09-

Mantellänge 10,0 m, halogenfrei

Modul

 

M10-

Modul m1

M12-

Modul m1,25

M15-

Modul m1,5

 

Ohne Kennzeichnung: Modul m2

M25-

Modul m2,5

M30-

Modul m3

Schirm

 

 

Ohne Kennzeichnung: Schirm am Sensorgehäuse aufgelegt

S0

Schirm nicht am Sensorgehäuse aufgelegt

FA

_ _

_ _

_ _-

_ _-

_ _

_ _

_ _-

_ _-

_ _

Beispiel:
FAHZ54-11-X07 (Vorzugstyp)

Sondertypen

Sollten unsere Standardtypen nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, so erarbeiten wir gerne mit Ihnen zusammen eine Sonderlösung nach Ihren Vorgaben.