Sensoren

Für die drahtlose Messwerterfassung an beweglichen Teilen

NORIFID drahtloses Sensorsystem

GC_NORIFID_WS1_1024x768px

  • NORIFID erfasst Messwerte von Messstellen an beweglichen Teilen
  • Sichere, robuste Übertragung der Daten durch RFID (13,56 MHz)
  • System wartungsfrei (Transponder ohne Batterie)
  • Kompaktes System mit geringer Baugröße
  • Keine große Auswerteeinheit notwendig
  • Kostengünstig und zuverlässig durch Verwendung bewährter Technologien
  • Verschiedene Ausgangssignale

Beschreibung

Ideal für die Zustandsüberwachung und vorausschauenden Instandhaltung

Entdecken Sie neue Möglichkeiten mit einer drahtlosen Messwertübertragung

Für die vorausschauende Instandhaltung werden möglichst präzise Messdaten benötigt. Bei Komponenten mit beweglichen Teilen sind relevante Messstellen (z. B. Temperaturmessung am Rotor eines Elektromotors oder Lagertemperaturmessung eines Planetengetriebes) mit drahtgebundenen Sensoren manchmal nicht erreichbar, weil sie auf einem rotierenden Bauteil liegen. Daher können Daten für die Zustandsüberwachung nur über aufwendige Berechnungen und Schätzungen ermittelt werden. Um jedoch genaue und zuverlässige Messdaten zu erhalten, muss ein Sensor direkt an der Messstelle auf dem beweglichen Teil platziert werden.

Für solche Anforderungen haben wir NORIFID entwickelt: ein einfaches, auf bewährten Technologien basierendes und kosteneffizientes Messsystem, das durch ein induktives Prinzip einen Sensor auf einem beweglichen Teil drahtlos mit Energie versorgt und Messdaten via RFID an einen feststehenden Empfänger überträgt.

 

Systemaufbau

NORIFID besteht aus einem Lesegerät (Reader), das auf dem feststehenden Bauteil montiert wird und einem Transponder mit Messelement, der an dem beweglichen Bauteil angebracht ist. Das Messelement kann im Transponder fest integriert sein oder, falls nötig, extern an der Messstelle platziert und mit dem Transponder verbunden werden.

NORIFID Schema

Funktionsprinzip

Die drahtlose Energie- und Datenübertragung erfolgt durch induktive Kopplung über ein magnetisches HF-Wechselfeld (13,56 MHz RFID). Der Reader besteht im Wesentlichen aus Übertrager, Auswerteelektronik sowie einem Signalumformer und wird durch eine externe Spannungsquelle versorgt. Der Transponder besitzt ebenfalls einen Übertrager, eine integrierte Schaltung sowie ein Pt100 Messelement und wird auf dem beweglichen Objekt montiert. Er arbeitet passiv und benötigt daher keine eigene Energieversorgung.

Der Transponder ist so platziert, dass er durch die Bewegung des Objektes zyklisch am Reader vorbei geführt wird. Befindet sich der Transponder im Erfassungsbereich des Readers, so wird durch das magnetische Wechselfeld vom Reader eine Spannung in der Spule des Transponders induziert und dieser dadurch mit Energie versorgt. Sobald sich der Transponder im aktiven Bereich des Readers befindet, erfasst dieser über das angeschlossene Pt100 Messelement die Temperatur und überträgt den Messwert sofort drahtlos zum Reader. Die Messsignale werden dann je nach Anforderung in ein Spannungs- oder Stromsignal umgewandelt und vom Reader ausgegeben.

Illustrationen

Anwendungsbeispiel NORIFID am Elektromotor

Anwendungsbeispiel NORIFID am Verbrennungsmotor

Technische Daten

Betriebsspannung (Reader)9 ... 32 VDC
Anzahl Messkanäle1 ... 5
Messbereich-50 ... 350 °C, anwendungsspezifisch
Signalübertragung13,56 MHz RFID
AusgangssignalStrom: 0 ... 20 mA, 4 ... 20 mA
Spannung: 0 ... 10 V, 2 ... 10 V
SchutzklasseReader: IP68, Transponder: IP68

Downloads