NORIS beendet erfolgreich Großprojekt

Vor beinahe genau einem Jahr hat NORIS das Alarm-, Überwachungs- und Steuerungssystem NORIMOS 3500 (N3500) auf dem Markt eingeführt. Seither konnte NORIS-SIBO, das chinesische Joint Venture Unternehmen der NORIS Group, das System in zahlreichen Projekten erfolgreich einsetzen. Das aktuellste Projekt, das 2500M Line RoRo-Schiff der chinesischen Werft AVIC WEIHAI SHIPYARD CO., LTD, ist das bisher umfangreichste. Es umfasst mehr als 1300 Überwachungskanäle, davon über 500 fest verdrahtet, 3 PC-Überwachungsstationen, Totmannsystem sowie Alarmsystemerweiterung für Crewkabinen und USV System. Neben der Steuerungsfunktion für Generatoren, Ventile und Pumpen (Seewasser, Kühlwasser und Bilge) wurde auch ein Fuel Oil Flowmeter zur Berechnung des momentanen Durchflussvolumens und des akkumulierten Treibstoffverbrauchs, sowie Schnittstellen zu VDR, Hauptantrieb, Antriebssteuerung, Power Management und Level Gauging integriert.

 

Die Inbetriebnahme des Schiffes begann bereits im Januar dieses Jahres und konnte Anfang April 2018 mit der erfolgreichen Probefahrt abgeschlossen werden. Die Werft und der italienische Schiffseigner LEVANTINA BULK SRL äußerten sich ausschließlich positiv und zeigten sich sehr zufrieden. „Wir sind stolz auf den erfolgreichen Abschluss des Projektes und freuen uns, dass wir sowohl Werft, als auch Schiffseigner von der Leistungsfähigkeit unserer NORIMOS 3500 überzeugen konnten. Das zeigt, dass die NORIMOS auch für die hochkomplexen Anforderungen auf dem Marinemarkt bestens geeignet ist.“, meinte Michael Schmidmer, Managing Director der NORIS Group.